Tree Of Life – das Buch

Der Lebensbaum ist ein uraltes Symbol. Diese alten Symbole erscheinen immer dann verstärkt,wenn Mutter Erde sie aussendet. Sie kommen zu denjenigen, die in besonderer Weise mit Ihr in Verbindung stehen. Von der Kakaobohne sagt man beispielsweise, sie kommt zu demjenigen, der mit dem Herzen danach fragt, nach Herzheilung sucht.

Life is my Doctor!

Wem außer dem Leben selbst können wir uns anvertrauen, wen sonst könnten wir rufen?
AYURVEDA….
LEHRE VOM LEBEN

Das Symbol des Baumes, wie natürlich auch der Baum selbst, ist für unere Zeit umso wichtiger, da wir zwar viele Wissensgebiete wissenschaftlich erschlossen haben, viele Vernetzungen eingehen, viele Forschungsfelder berühren, aber gleichzeitig als Menschenwesen unsere tiefe Verwurzelung mit Mutter Erde beinahe verloren haben.

Der Lebensbaum hat Äste und Blätter, die in die Unendlichkeit reichen, ebenso Wurzeln, die uns in die Tiefe der Existenz führen. Was nützt uns Interkulturalität, Intertextualität, Internet und Interconnectedness, wenn wir die einfachen Gaben der Erde nicht mehr schätzen, ihre Geschenke nicht in Liebe annehmen, sie in ihrer bedingungslosen Kümmerung um uns zurückweisen und schänden.

DAS BUCH

MEIN WEG ZU DEN MAMMUTS oder
EMBRACING the „TREE of LIFE“

Stattdessen ist das Buch durch die Freude der Begegnung, die Wahrhaftigkeit des Calls, das Buch ins Leben zu rufen, und die Gemeinschaft von Menschen und Bäumen in der jetzigen, kritischen Phase unseres Erdenlebens getragen worden.
Mögen durch diese Page und dieses Buch viele zu ihrer Naturverbundenheit zurückfinden und die „Könige des Waldes“, die Alten ehren. Mit solchen Wünschen und mit der Bitte des Weitertragens verbleibe ich immer offen für Fragen, Anregungen und Sharings.

Mit dem Buch habe ich den Ruf umgesetzt ,den die Bäume mir gesendet haben. Über drei Monate sind wir, Klaus Phillip Fotograf und Künstler und ich AVA, Nashkimwom CHEROKEE, Edem TOGO, Helen SYRIEN, Doro, Sus, Uli, Iris, Uta etc. in verschiedenen Gruppierungen umhergewandert und haben in Sessions Begegnungen zwischen Menschen und Bäumen, vor allem Mammuts“ Red Wood Trees“ initiiert und erlebt.
Dabei waren wir vielseitig orientiert. Einmal haben wir mehr soziale Aspekte der Begegnung betont, ein andermal spirituelle Aspekte, dann auch wieder ökopsychsomatische Bewusstheit geübt oder künstlerische Kühnheit walten lassen.
Das Buch hat 18 Kapitel und ist noch auf dem Weg zu einem ordentlichen Verlag, der Würde zeigt und in den Flow mit einsteigen möchte. Jedes Kapitel des Buches begegnet der Wirklichkeit von Mensch und Bäumen auf eine andere Art und Weise, wobei auch ein ungezwungener Umgang zwischen Mensch, Fotograf und Gruppe, sowie eine nicht auf Effekte ausgerichtete Auswahl von Motiven uns am Herzen lag. Vielmehr kam es uns auf die Spontanität der Energie an, das ERLEBEN des ZusammenSEINS im HIER & JETZT und auf die Natürlichkeit des kreativen Flows, ohne Perfektionszwang, ohne Allüren des Künslerischen, ohne unnötige Detailverliebtheit.

Bis zum Erscheinen des Buches Danke für euer Interesse !

AVA

Sponsoring:
BB Bank IBAN DE03 66090800 1002605473